Der Stolz des 625 Jahre alten Städtchens Burgstädt ist der mittelalterliche, denkmalgeschützte Stadtkern mit engen Gassen, Fachwerkhäusern, Marktplatz und Brühl.
 

Durch das Tor des Seigerturms gelangt man zur 1522 erbauten Stadtkirche, welche im Inneren einen meisterhaft restaurierten Barockaltar birgt.
 

Die Kirche erhielt erst 1882 ihren 62 Meter hohen Turm. Wegen des fehlenden Kirchturmes brachte man im Jahre 1604 einen Seiger (Uhr) am Torturm vor der Kirche an, der daraufhin fortan seinen Namen trug.

Bild: Marktplatz mit Blick auf die Kirche

Ein weiteres weithin sichtbares Wahrzeichen von Burgstädt ist der sagenumwobene Taurasteinturm.

Bild: Taurasteinturm

Dieser erhebt sich inmitten des Wettinhaines, einer schönen und gepflegten und gern besuchten Parkanlage.

Bilder: Wettinhainpark


Eine Besuch der Ausstellung zur Stadtgeschichte Burgstädts, sowie die gleichfalls im "Böttgerhaus" befindliche historische Arztpraxis sind ebenso empfehlenswert, wie das sich in unmittelbarer Nähe befindliche Rathaus.
 

Des weiteren gilt Burgstädt als Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Wanderungen insbesondere ins Tal der Burgen.
 

Eine besonders sehenswerte und in der jüngsten Vergangenheit vollkommen neu restaurierte Burganlage ist die nur einen kurzen Fussmarsch entfernte Rochsburg

Bild: Rochsburg

   
 

 


 
ENGLISH | ZIMMERUMGEBUNG | KONTAKT